Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/inbewegung

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sehnsucht/ Höre zu

Da reichte sie mir die Hand nach unten, in den Abgrund hinab, wo ich mich an einem kleinen Vorsprung verzweifelt festhielt. Auf zwei Beinen stand sie da an der rauen Felskante, der Wind schien sie wegreißen zu wollen und zerrte an ihrem abgewetzten, schlichten Kleid. Hielt eine starke Hand mir nach unten, während sie sagte, lächelnd sagte sie es: „Lass dich nicht fallen“

Dann sah ich ihr in die Augen. Nur Freundlichkeit war dort, nur Wärme. „ Nun nimm meine Hand“ sagte sie Sanft  „Du musst hier nicht bleiben, du wirst sehen“

Ich runzelte die Stirn, nahm dankend ihre Hand, sie zog mich hoch… ich wollte gerade fragen, wer sie sei, wo sie herkam, hier an diesem verlassenen Ort, da brach die Sonne durch die Wolken, traf auf den Öden und felsigen Boden nahe des Abgrundes und – als verwandle das Licht diesen Ort – überall wuchs Gras, erschienen Bunten Blüten, frische Teiche und der Abgrund schrumpfte zu einem kleinen Erdloch zusammen, schien nie da gewesen zu sein, über dem Abgrund.

Sie kicherte, als ich mich mit offenem Mund umsah. „Wie ich sagte, kein Grund zur Aufregung“ Sagte sie mit strahlenden Augen und gesellte sich lachend zu den anderen, die bereits im Schatten saßen und auf uns warteten.

20.4.08 20:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung